Beiträge von calibra4ever

    Moin und schönen Sonntag noch


    ja das ist wieder einmal ein nettes Thema für einen Sonntagnachmittag


    dieses Klappern wie ein Sack Nüsse sind wirklich die Lager, wie viel Kilometer hat die Luftpumpe schon hinter sich und wann wurde die Wasserpumpe das letzte Mal getauscht


    Kugellager halten im Schnitt zwischen 150-170Tkm in unseren Kompressoren dies aber nur unter normalen Bedingungen

    Ist der Komplett getunt reduziert sich die Laufzeit


    Gruss Steffen

    Moin Jungs und Mädels


    na Thomas, bist etwas ungläubig ;) bezüglich deiner Restmengen


    man muss hier das Gesamtpaket sehen zum einen die Laufleistung zum anderen das Alter und wie im Anfang von Sascha schon beschrieben, welche Pulleygrösse aber ein weiterer Aspekt muss hier auch noch berücksichtigt werden der Bewegungsintervall des Fahrzeuges.

    Bewegt man das Fahrzeug täglich oder nur Zeitlich begrenzt also reines Sommerfahrzeug


    denn hier an solchen Fahrzeugen treten sogenannte Standschäden auf vorallem an Dichtungen

    Wenn ich immer schreibe, dass zu 99% der Ölverlust die Wasserpumpenseite betrifft ist es eben nicht ausgeschlossen, das die Antriebsseite kein Öl verliert

    Bei 100 ml auf dieser Seite würde ich dies im Auge behalten, 30ml auf der anderen Seite liegen zeitlich gesehen im Rahmen jedoch nicht für die Laufleistung


    ich würde alles richtig sauber machen und neu Befüllen und dann zumindest von Aussen optisch kontrollieren, das meiste Öl jedoch wird in den Ansaugtrakt gesaugt was man schwer kontrollieren kann da hier auch Motoröl zu finden ist


    letztlich wird eine Überholung anstehen wenn man sicher gehen möchte


    Gruss Steffen

    Morgen Thomas


    das ist mega lieb von Dir doch bringt das nicht viel


    verglichen mit unseren beiden R53 ist dort ein Höhenunterschied von ca 2 cm und das nicht nur Optisch


    bei dem einen geht der Rangierwagenheber problemlos drunter und der andere muss absolut eben stehen damit dieser drunter passt . Optisch hat letzterer eher ein Keiformfahrwerk welches sich darin begründet, das in beiden Modellen laut ETK auf der Hinterachse die gleichen Federn Verwendung finden.

    Aber Danke dennoch


    Grus Steffen

    Bei Allen was gesagt wurde, so hab ich nichts gegen eine Pumpe mit Kunststoffrad gesagt


    ich hatte lediglich eine Kaufempfehlung gegeben und erwähnt das ich ein Metallrad bevorzuge


    die Pumpe meiner Frau hatte wahrscheinlich 174 Tkm runter wenn sie vorher nicht gewechselt wurde vom Vorbesitzer und diese Pumpe hatte ein Kunststoffrad

    Jedoch lief dieser kleine immer Sinnig auf Schweizer Strassen

    Leider hat der Kompressor dann ca 8 -10Tkm später den Geist aufgegeben da die Lager Absolut hinüber waren was nicht der Wasserpumpe geschuldet war


    wer jedoch was produziert um ein Produkt in Form einer Baugruppe zu ermöglichen sei ebenfalls in den Raum gestellt , da wenn auch der Namensgeber in Form einer Marke ein solcher sich kaum eine solche Infrastruktur hinstellen kann um zig hunderte Artikel für den Zubehörmarkt zu erzeugen

    Wenn, dann wird fertigen gelassen oder zugekauft


    um dieses einmal zu testen und wer zur Verfügung hat, auf der Pumpenwelle wo die Klaue ist, ist eine Artikel oder Fertigungsnummer eingeprägt

    Diese könnte man einmal vergleichen dann bringt dies evtl Licht ins Dunkel

    Moin Jungs und Mädels


    Hatte es ja gestern angekündigt, das ich einmal eine Pumpe mit Schaufelrad einstellen werde als Bild, bei welcher sich die Deckscheibe vom Rad gelöst hatte.
    Man kann an den Fugenrändern sehr gut Ablagerungen erkennen als weise Stellen und wie die Deckscheibe mittels Nut und Zapfen mit dem Rad verbunden wurde. Ob nun verschweisst oder verklebt kann ich nicht sagen aber auf alle Fälle ist dies nicht aus einem Stück gespritzt


    Ob nun Mythos oder Realität, die Problematik ist programmiert auch wenn sich die Qualität scheinbar verbessert hat 0B0FAA57-4084-4D31-885A-ABF84607CEEB.jpeg28B3509D-92DC-4E04-8CD2-7F275ED50E50.jpeg33076723-B4E7-40DB-8ABC-45FDA952F1D2.jpeg

    Moin Günter


    Hatte ja gestern schon über einen Kumpel im ETK die Nr gefunden, kläre heute noch bei BMW genau ab, evtl können die dort sogar die Federlängen sehen


    laut Leebmann hat die Kiste, sportliche Fahrwerksabstimmung Plus


    Melde mich hier mit Sicherheit wieder und danke dir erst einmal


    Gruss Steffen

    Muss mal schauen, ob ich das Teil noch liegen habe, wo sich die Deckscheibe von den Flügeln gelöst hatte.

    Kann Morgen mehr dazu sagen, da ich dieses in der Firma liegen habe.

    Hallo Helmut


    Danke für deine Unterstützung


    Hab mich über einen Kumpel einmal durch den ETK von 2005 gekämpft


    Die von mir gesuchten Federn sind für die Vorderachse 31336759389 und für die Hinterachse 33536758356.


    Nun gibt es zig Anbieter welcher unter der selben OEM anbieten aber ich konnte dies sehr gut eingrenzen


    Die hintere Feder ist in der Nr. bei Serie und Tieferlegung gleich nur die vordere ändert sich von Serie zur Tieferlegung


    Die Ausgangslänge vorn bei Serie ohne Sportfahrwerk ist 240 mm und dann folgen die Abstimmungsraten und in meinem gesuchten Fall laut OEM beträgt die Länge der Feder 222 mm


    Werde aber morgen mal BMW einen Besuch abstatten

    Sage ich doch, ein Anbieter oder Hersteller ist heutzutage nicht in der Lage, alle Teile selbst herzustellen da hierfür eine extreme Infrastruktur notwendig wäre

    Stephan


    Früher kam man überhaupt nicht auf eine solche Idee diese Schaufelräder aus Kunststoff zu machen, da hat man Bleche gestanzt und geformt


    Aber stimmt schon was du schreibst die Wärmestabilität hat sich wesentlich verbessert


    Was die einzelnen Firmen herstellen bleibt dahingestellt, man muss sich einmal eine andere Frage stellen

    Wie gross sind solche Firmen und wieviele Standorte haben diese und welche Produktpalette unterhält dieses Unternehmen. Stellt man sich doch dann die Frage, ist es möglich das ein einziges Unternehmen Alle ihrer unter ihrem Namen angebotenen Teile und Artikel wirklich selber produzieren kann.


    Eher glaube ich das wenn überhaupt die Endmontage in den besagten Unternehmen erfolgt


    Das mit den Pumpen wie auch anderen Teilen ist so eine Sache, das sind Teile welche Alle in Feinguss hergestellt werden und zwar im Vacuum Druckguss, glaube kaum das die meisten Marken in der Lage sind, sich eine Druckgussgiesserei hinzustellen.


    Ein weiteres Beispiel sind Bremsscheiben, hier gibt es in Deutschland zahlreiche Giessereien welche für die Marken produzieren und keine Marke produziert selber, sei es vom Giessen,Drehen etc


    Auch dort wo ich schaffe, werden nur ein paar Teile, welche lukrativ sind, in Eigenregie hergestellt, der Rest wird zugekauft und Auswärtsgefertigt von anderen eigenständigen Firmen.


    Ich persönlich kenne aus dem Sauerland drei Firmen welche spezielle Giessereiprodukte herstellen und hergestellt haben.


    Firma Honsel in Meschede, leider nicht mehr existent, stellte Motorblöcke aus Aluminium für Peugeot her


    Borbet, in Hallenberg - Medebach - Alufelgen auch für andere Marken


    Zu guter letzt Alcoa in Soest, wenn es diese noch gibt, da ich schon seit 13 Jahren in der Schweiz lebe


    Alcoa stellte Alle Fahrwerks und Karosserieteile für den Audi A6/8 her welche aus Aluminium waren


    Die Herstellung unter einem Label ist gleichzustellen mit der Herstellung Made in EU, nur ein gewisser Prozentsatz muss von dem Label oder in dem Land hergestellt werden um den Namen tragen zu dürfen.


    Das soll aber nicht heissen, das es unmöglich wäre ein komplettes Produkt selbst fertigen zu können in einem Unternehmen

    Leider ist die Vaico Pumpe in letzter Zeit sehr gefragt, liegt wahrscheinlich daran das hier Preis/ Leistung stimmt.


    Ich darf euch aber hier einmal etwas verraten, egal welcher Hersteller angegeben ist, im Regelfall gibt es nur einen Hersteller welcher für die Marken produziert


    Grosser Aufkleber von Metzler drauf und darunter das Original Logo von Bosch


    Und jeder Hersteller aber vorallem die Zwischenhändler diktieren die Preise.


    Es gibt Pumpen mit einem Kunststoff Laufrad und andere haben eines aus Aluminium, beide Laufräder sehen farblich gleich aus, ist ein braunton, bei Kunststoff ist dieser so eingefärbt das Aluminium ist braun Eloxiert. Man kann mit einem spitzen Gegenstand prüfen, ob Plastik oder Metall, an einer unauffälligen Stelle an dem Laufrad etwas kratzen, bei Alu beginnt es zu glänzen.


    Bitte lasst euch nicht einen solchen Schrott andrehen wo nur das hintere Pumpengehäuse und die Dichtung angeboten wird und ihr dann nur das Vorderteil übernehmen müsstet.

    Denn wenn euer Vorderteil schon in der Dichtnut oxydiert ist, bekommt ihr die Pumpe nicht mehr dicht. Und ihr müsst zweimal kaufen.


    Gruss Steffen

    Hallo Axel


    Danke für deine Antwort.


    Leider findet man nichts im Internet, noch nicht einmal die Artikelnummer von BMW.

    Es gibt von Billstein zwei verschiedene Ausführungen, einmal normal und einmal verstärkt, die Dämpfer sind Serienmässig von Billstein in B4

    Jedoch kein Hinweis welche die Tieferlegung erklärt.


    Gruss Steffen

    Moin Jungs und Mädels


    Auch ich hab mal eine Frage, da ich bei Leebmann nichts finden kann.


    Den R 53 gibt es Serienmässig mit verschiedenen Fahrwerkstieferlegungen, der von meiner Frau ist ca 20 mm tiefer als meiner. Nun wollte ich im Zuge der Fahrwerksüberholung auch neue Federn verbauen aber nicht mit Tieferlegungen von bekannten Herstellern.



    Hat jemand einen Bezugspunkt welche Artikel Nr. die Serienfedern haben


    Bin euch über jede Antwort dankbar


    Gruss Steffen