Hallo, Besucher der Thread wurde 2,3k aufgerufen und enthält 12 Antworten

letzter Beitrag von tw21 am

Adjustable Tensioner STOP rein und Dämpfer raus.

  • Tensioner STOP hab ich mir gekauft und verbaut, einstellung folgt im verbauten zustand !! Der Witz, die beigefügten Mutter werden nicht benötigt, da der abstand zu den Serien Riemenspanndämpfer an der Länge von der kürze nicht langt. Sprich Serien Riemenspanndämpfer ist kleiner gezogen wie der Tensioner mit Mutter, Mutter weglassen !!

    Bild 2 zeigt alter Riemenspanndämpfer mit kaputter Dichtung oben.

    Neuer Spanner ( ausgebauter Dämpfer ) zeigt schwachstelle am Riemenspanndämpfer, undicht.



    Fahrbericht folgt.

  • Sehe ich das richtig,


    Dass der Alta Dämpfer gar kein Dämpfer ist? Sondern dass damit der Riemen starr gespannt wird und keine Schwingungsdämpfung mehr vorhanden ist?


    Dann könnte man die Feder aber auch gleich weglassen. Wie gleicht Mann denn da die Wärmeausdehnung aus, im kalten Zustand ziemlich doll straff machen?

    Sacht der Chris! 😱😬🤪🤪🤪🤪🤪

    Einmal editiert, zuletzt von Kuhpa ()

  • Hallo Manuel,

    das ist jetzt nicht dein Ernst oder ? Du kannst da doch nicht ein festes Teil einbauen wo normalerweise ein Dämpfer rein muß. Dann kannst du das einstellbare Teil nicht mal sichern mit der Mutter. Du weisst (wenn das jetzt nicht komplett zusammen ist ) dass sich das von alleine verstellt und der Riemen damit locker wird.

    Was ein lockerer Riemen macht weisst du.

    Der muß doch mit der Feder auf Spannung gehalten werden dass er nicht durch rutscht. Wie stark spannt man denn nun so einen Riemen wenn man keine Feder mehr hat ?

    Wird so ein Flachriemen bei Temperaturunterschiede eigentlich länger oder kürzer ? ich weiss das nicht könnte mir das vorstellen.

    Damit würde ich jetzt keinen Meter fahren. Einseits erkundigst dich hier über ein gedämpftes Kurbelwellenrad dann machst mit dem Ding genau das Gegenteil.


    Günter

  • Bin leider nicht weiter dazu gekommen um weitere Info zu geben, Entschuldigung.


    So wie auf dem Bild jetzt, ist der Spanner verbaut und nicht anders wie oben an den anderen Bilder zusehen ist.

    Es gibt eine grundeinstellung und die gibt der Neue Spanner vor im gespannten zustand, an dem lässt sich der Riemen mit dem Fingerdruck die Spannung sehen und fühlen ( geschätzt ca. 3-6 mm ) in meinem Fall.


    Ich mach vieles im hintergrund was ich in Foren nicht schreibe ( hat seine gründe !! ).

    Es ist doch logisch das man mit dem Fahrzeug ca. 10-25 Km fährt ( vor einen umbau ) damit der Riemen warm wird und nur so lässt sich die Spannbreite wie sich der Riemen weitet beschreiben. Danach macht man erst den umbau ( Ich hab es so gemacht ) und so viel Spielraum ist garnicht da wie manche glauben !!

    Die genaue mm angaben behalte ich für Mich ( da jeder selber ) seine einstellung finden muss, für meinen Mini ist die Spannung von ca. 3 - 5 mm Optimal so und auch nach ca. 1800 Km fahrt der Mini genau so ohne Probleme. Die Zeit wird es zeigen wie sich der Tensioner hält.


    Der Dämpfer hat nur die eine Aufgabe den Riemen in der Spur zuhalten ( genau gesehen kann man auch ohne den Dämpfer fahren mit schlupf natürlich ), haben wir auch getestet von Heilbronn nach Frankfurt Autobahn und wieder zurück und nichts ist passiert !! Die Feder selber drückt den Riemen runter.

    • Gäste Informationen
    Hallo Besucher,

    gefällt dir der Thread und du möchtest etwas zu diesem Thema beitragen!

    Dann bist du ganz herzlich eingeladen, dich hier kostenlos anzumelden,
    um dich mit den anderen Forumsmitgliedern austauschen zukönnen

    Hast du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich,
    nach der Freischaltung kannst du das Forum uneingeschränkt nutzen.

    Das R53-Forum Team

  • Dieses Thema enthält 8 weitere Beiträge die nur für registrierte Benutzer sichtbar sind, bitte registriere dich oder melde dich an um diese lesen zu können.