Hallo, Besucher der Thread wurde 5,6k aufgerufen und enthält 54 Antworten

letzter Beitrag von Tano am

Kompressorölwechsel an Allen Kompressormodellen

  • Hallo Jungs und Mädels und Alle Hobby-Schrauber


    Ich wurde und werde oft gefragt nach dem Ölwechsel am Kompressor, dieser ist wie nun fast jeder weiss nur im ausgebauten Zustand möglich.

    So weit so gut, jedoch, wenn jemand feststellt, das schon Öl auf der Getriebeseite zur Wasserpumpe fehlt, kann man sich die 2€ sparen, denn dieses neu eingefüllte Öl wird schnell wieder verschwunden sein.


    Hier sage ich immer, wechselt dort zuerst die beiden Dichtungen dann klappt es auch mit dem Öl auf lange Zeit


    Es gibt hier eine Möglichkeit schnell und günstig dieses zu bewerkstelligen

    Jedoch gibt es hier einen Schwerpunkt zu welchem nicht jeder im Stande ist dies zu bewerkstelligen da man dafür ein Fräswerkzeug benötigt um ein Lager in seinem Sitz frei zu legen um dieses dann wechseln zu können


    Jedoch gibt es eine Möglichkeit, im Austausch


    Es ist die Rede von dem Lagerdeckel an welchem die Wasserpumpe angeflanscht wird.

    Dazu gibt es ein Kit welches alle benötigten Teile beinhaltet und man sendet mir nur den alten Deckel zurück denn den benötigen evtl auch andere Forenmitglieder.


    Es hat genug Schrottkompressoren im Umlauf welche wegen Ölmangel und defekter Wasserpumpe gestorben sind.


    Nun einmal der genaue Ablauf für Alle Selbermacher


    ANLEITUNG ZUM WECHSEL DES SIMMERRINGS EINGANGSWELLEDES WASSERPUMPENANTRIEBS und den ZAHNRADWECHSEL MIT

    AUSTAUSCHDECKEL



    1 Öl aus Kompressor leeren - beide Kammern



    2 Deckel Wasserpumpenantrieb abschrauben

    2.1 mit Abzieher das grosse Zahnrad von der Welle abziehen


    79E59C54-108E-4BFD-B263-108EE4F2B321.jpeg





    3 Austauschdeckel

    3.1. das Zahnrad auf die Welle des neuen Deckels pressen -

    hierzu mit Presse oder Schraubstock arbeiten

    in beiden Fällen die Welle bei der Klaue unterlegen, hier eignet

    sich eine Nuss, ebenfalls eine Nuss auf das Zahnrad setzen

    jetzt mit Presse oder Schraubstock nicht mit Hammer! das Zahnrad

    bis zum Anschlag aufpressen - Fertig


    7A713ABE-0B96-4FDD-B24E-A0D260728257.jpeg







    4 Antriebsseite des Kompressors abnehmen

    hierzu alle Schrauben entfernen



    5 Abdrücken des Ritzels ( kleines Zahnrad )

    5.1 in die Welle mit dem kleinen Zahnrad eine Schraube M8x40 ca 10.9

    einschrauben

    5.2. mit Kunststoffhammer über die Schraube M8 die Welle aus dem Ritzel treiben


    44483CCB-0581-4F68-B42B-A96D0F107B0A.jpegC062DCCB-B36C-495A-BF21-F251B44D2D94.jpegC3F920D5-F06E-4ED3-A138-389404AAA17F.jpeg





    ( das Ritzel stösst sich gegen das Kompressorgehäuse ab )




    ( das Kompressorgehäuse über Tisch oder Werkbank dazu halten, da dieses

    sich jetzt vom Rotorpack trennt )



    Wenn Ritzel ab, die Oberseite dieses markieren - Wichtig!



    6 Rotorpack aus Gehäuse entnehmen



    7 Alten Simmerring aus Gehäuse entfernen

    7.1 dazu langen Schraubendreher durch das offene Nadellager im Gehäuse auf

    den von oben sichtbaren Metallrand unter dem Lager setzen und mit 1-2

    Schlägen auf den Schraubendreher diesen austreiben


    A47FD045-A94E-442C-B291-62BB8E4FF27B.jpegF61948BF-A6F5-4F11-96E7-F249952D3A89.jpeg






    8 Nadellager und Inneres Gehäuse reinigen

    8.1 mit Bremsenreiniger das alte blaue Lagerfett ausspülen, dazu den Reiniger

    in die Lager sprühen bis Alles Blaue entfernt ist



    9 Neue Fettfüllung für das Nadellager mit Boden

    9.1 1 Spritze des Fettes in dieses Lager geben, kompletter Spritzeninhalt



    10 Rotorpack einsetzen

    10.1 das Lagerschild mit Rotoren vorsichtig einsetzen mit leichtem langsamen

    Druck, jetzt verteilt sich das Fett gleichmässig im Nadellager



    11 Antriebsseite wieder aufbringen

    11.1 Die Dichtflächen des Rotorpack und des Antriebsgehäuses mit Bremsenreiniger

    entfetten

    nach dem Abtrocknen eine dünne Raupe Dichtmasse umlaufend aufbringen

    5 Min Ablüften lassen

    das Antriebsgehäuse aufsetzen und Schrauben handfest anziehen

    5 Min warten

    Schrauben festziehen ca 20 - 25 Nm



    12 Fettfüllung für das andere Nadellager und einsetzen der Dichtung

    12.1 Kompressor auf den Antrieb stellen

    12.2 Inhalt der 2 Spritze des Lagerfettes in den offenen Ring um die Antriebswelle

    für das Wasserpumpengetriebe gleichmässig verteilen, Alles Fett !


    D0C331B1-835D-46BC-B109-DE2BAD2F6144.jpeg1A9BA321-3710-4E7A-B0C2-E3EAD8ABB6A3.jpeg






    12.3. den Dichtring Innen und Aussen leicht einölen

    12.4 Dichtring vorsichtig auf die Welle schieben - die offene Seite des Dichtrings

    muss dabei zu uns zeigen


    7641BDA5-B81E-4896-B8B9-A809F8EF2C08.jpeg







    12.5 Einpressen der Dichtung - ohne Spezialwerkzeug verwendet man eine Nuss

    mit geeignetem Aussendurchmesser ca 22 er mit kurzer Verlängerung als Griff

    zuerst von Hand drücken damit sich das Fett im Lager verteilt dann mit Hammer

    bis zum Anschlag nachdrücken


    22B13EF1-C234-4F18-83B8-F975C3AAA0AD.jpeg








    13 Ritzel aufsetzen, markierte Seite nach oben wegen der Laufrichtung

    13.1 Kupferring ca 1.5 mm dick,dann dicke Unterlegscheibe darüber auf das Ritzel

    Schraube M8 einschrauben und damit das Ritzel wieder aufpressen bis auf

    geforderten Abstand vom Wellenende, ca 1.5 mm erreicht ist


    C1947AE6-F6AD-4938-A8C7-93A705D0627E.jpeg


    0D7D9381-ED55-4165-8987-2B9107009443.jpeg


    CF374D61-5DA0-477F-889B-49A547071916.jpeg


    68CDE21C-F101-4681-AF58-8D78E20046B7.jpeg










    Beim Aufpressen des Zahnrades am Pulley gegenhalten

    14 Deckel aufsetzen - entspricht Punkt 11



    15 Ölfüllung

    15.1 Antriebsseite 145 ml

    15.2 Wasserpumpenantrieb 40 ml, mit diesen neuen Dichtungen sind auch 50 ml

    möglich


    Das Kit


    7584D83F-E112-4935-BAAA-556DDA77A839.jpeg






    ENDE

    • Gäste Informationen
    Hallo Besucher,

    gefällt dir der Thread und du möchtest etwas zu diesem Thema beitragen!

    Dann bist du ganz herzlich eingeladen, dich hier kostenlos anzumelden,
    um dich mit den anderen Forumsmitgliedern austauschen zukönnen

    Hast du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich,
    nach der Freischaltung kannst du das Forum uneingeschränkt nutzen.

    Das R53-Forum Team

    Dieses Thema enthält 52 weitere Beiträge, die nur für registrierte Benutzer sichtbar sind, bitte registriere dich oder melde dich an um diese lesen zu können.
  • Dieses Thema enthält 52 weitere Beiträge, die nur für registrierte Benutzer sichtbar sind, bitte registriere dich oder melde dich an um diese lesen zu können.