The Mini Story

Gleichzeitig ist der Auftritt in Essen auch ein großer Aufschlag für die Mini Produkthistorie: Das Thema MINI Heritage wird auf dem Group Stand unter anderem durch Fahrzeuge wie den Kombiwagen Morris Mini-Traveller und die Austin Mini Wildgoose, ein außergewöhnliches Wohnmobil auf Mini-Basis, vertreten. Beide Autos stammen aus dem Baujahr 1965. Zudem zeigt das brandaktuelle MINI Concept Geneva, das MINI nicht nur eine grandiose Vergangenheit, sondern auch eine inspirierende Zukunft hat. Wie immer sind auch die ausgestellten Fahrzeuge aus der Mini-Clubszene einen Besuch in Halle 12 auf dem Essener Messegelände wert.


Ein umfassendes Konzept

r53-forum.de/gallery/image/119/THE MINI STORY umfasst eine ganze Reihe von Maßnahmen: den Aufbau eines zentralen MINI Archivs im englischen Oxford, den Ausbau einer umfangreichen Fahrzeugsammlung mit allen relevanten Modellen, Unterstützung der internationalen Clubszene, eine breite kommunikative Vermittlung der MINI Heritage in Print, Film, Online sowie auf internationalen Events innerhalb und außerhalb der Branche. Bereits heute hat die BMW Group Mobile Tradition hier Grundsteine gelegt: Es gibt bereits zahlreiche Dokumente sowie einige herausragende Fahrzeug des klassischen Mini in der Sammlung. Diese Aktivitäten werden mit THE MINI STORY nun zusammengefasst und erweitert. Holger Lapp, Leiter der BMW Group Mobile Tradition, erläutert: "Die BMW Group Mobile Tradition hat Verantwortung für alle Marken der BMW Group. Mit THE MINI STORY startet eine Kommunikation, die sich so präsentiert, wie MINI ist: anders und vor allem besonders. Damit wird auch in der historischen Kampagne die Eigenständigkeit der Marke bewahrt. THE MINI STORY schreibt die faszinierende Geschichte des MINI jeden Tag fort!"


Historie mal anders

THE MINI STORY liefert nicht nur "Hintergrundberichte" für ausgesuchte Spezialisten, sondern spiegelt insbesondere das MINI Lebensgefühl wider. Sie richtet sich somit an alle Fans der Marke MINI. Da MINI für die Tradition des "Etwas-Anders-Seins" steht, sind auch die Kommunikationsformen von MINI Historie etwas anders. Die Präsentationsform des Begriffs "Heritage" wird für MINI neu definiert: Die Historie selbst wird zum Teil einer Geschichte, die es zu entdecken gilt.


Der Plot

r53-forum.de/gallery/image/122/Der zentrale Ansatz der Kommunikation besteht in einer Verschränkung von fiktionaler und realer Geschichte, von Gegenwart und Vergangenheit. Unter einem Dokutainment-Ansatz wird die MINI Heritage stellvertretend von zwei Protagonisten und ihren MINI Fahrzeugen erlebt. Die Beiden "reisen" durch die Jahrzehnte der MINI Historie und werden so selbst zum Teil von THE MINI STORY, die sie immer besser kennen lernen. Auf ihrer Suche erleben die Beiden immer wieder Abenteuer, die stets ein weiteres Puzzlestück der MINI Heritage preisgeben. Geplant sind Veröffentlichungen im Diary-Charakter als Film, Magazin oder Internet-Specials. Historisch liegt der inhaltliche Schwerpunkt der ersten Veröffentlichung auf dem Thema Sir Alec Issigonis. Alec Issigonis, der Vater des Mini, gilt als einer der bedeutendsten Automobildesigner der neueren Zeit, als genialer Querdenker und Schöpfer des berühmtesten aller Kleinwagen. Seine Philosophie gründete auf der Überzeugung, dass ein moderner Kleinwagen bei gediegenem Fahrkomfort und optimaler Raumausnutzung für jedermann erschwinglich sein sollte. Seine Erfolge brachten ihm weltweite Anerkennung und am 22. Juli 1969 den Ritterschlag durch die Königin von England. 2006 wäre Issigonis 100 Jahre alt geworden.


Für das Jahr 2006 sind drei Printausgaben sowie ein Pilotfilm geplant, begleitet von Internet-Specials und der Unterstützung von Events rund um die Historie der BMW Group und aktueller Veranstaltungen der Marke MINI sowie speziellen MINI Club-Veranstaltungen.


BMW Group Mobile Tradition als zentraler Anlaufpunkt

Sämtliche Maßnahmen unter dem Claim THE MINI STORY werden weltweit koordiniert und verantwortet von der BMW Group Mobile Tradition in München. Leadagentur bei der Umsetzung der Kommunikationsmaßnahmen ist die Münchner Agentur von Quadt & Company, die Filme entstehen unter Regie von shot one film & fernsehproduktion, München.





Quelle



Weitere Bilder zu diesem Bericht findet Ihr in der Gallery


r53-forum.de/gallery/album/4/