Hallo, Besucher der Thread wurde 372 aufgerufen und enthält 0 Antworten

letzter Beitrag von Sascha am

Programmierung der Car Memory Funktionen

  • Eine Umprogrammierung der Car Memory Funktionen sorgt für neue Qualität.

    Programmierung der Car Memory Funktionen. Car Memory Funktionen


    Leider wird auf die Möglichkeit, sich die sogenannten "Car Memory Funktionen"

    auf seine persönlichen Vorlieben abstimmen zu lassen, in der Bedienungsanleitung

    meiner Meinung nach zu wenig eingegangen. Eigentlich schade,

    denn diese Möglichkeit versüßt einem das Zusammenleben mit seinem Mini enorm.

    Hier habe ich Euch eine Liste der diversen Einstellungsmöglichkeiten erstellt.


    Funktionen und deren Bedeutung:


    1.1 CAR MEMORY
    - Diebstahlsicherung
    Funktionen Bedeutung
    Innenraumschutz o aktiv
    o nicht aktiv
    Die Überwachungsfunktion durch den Innenraumschutz kann dauerhaft deaktiviert werden. Dies kann sinnvoll sein, wenn häufig Tiere im Fahrzeug zurückbleiben. Versicherungsanforderungen beachten!
    Neigungsgeber o aktiv
    o nicht aktiv
    Die Überwachungsfunktion durch den Neigungsgeber kann dauerhaft deaktiviert werden. Dies kann sinnvoll sein, wenn das Fahrzeug häufig in Duplexgaragen abgestellt wird. Versicherungsanforderungen beachten!
    Quittierung ohne DWA o aktiv
    o nicht aktiv
    Bei Einstellung "aktiv" wird das Verriegeln bzw. Entriegeln der Zentralverriegelung bei Fahrzeugen ohne DWA durch ein optisches bzw. akustisches Signal angezeigt. Das angezeigte optische bzw. akustische Signal ist abhängig von der jeweiligenLändervariante.
    Diese Einstellung wirkt beim Verriegeln bzw. Entriegeln über Schloss und Fernbedienung.



    1.2 CAR MEMORY
    - Zentralverriegelung
    Funktionen
    Bedeutung
    Fernbedienung Öffnungs-Mode o Heckklappe entriegeln
    o Komfort öffnen
    o nicht aktiv
    Es kann die Heckklappe entriegelt bzw. die Fenster geöffnet bzw. keine Funktion eingestellt werden.
    Betätigung durch längeres Drücken der Entriegelungstaste am Schlüssel mit Fernbedienung.
    2 Minuten nach Entriegeln ohne Öffnen wieder verriegeln o aktiv
    o nicht aktiv
    Das Fahrzeug wird ca. 2 Minuten nach einmaligem versehentlichem Entriegeln (keine Tür bzw. Klappe
    wurde danach geöffnet) selbstständig wieder verriegelt.
    Automatisches Verriegeln nach Anfahren o aktiv
    o nicht aktiv
    Das Fahrzeug wird beim Anfahren automatisch verriegelt. Es kann von innen jederzeit wieder geöffnet
    werden. Diese Einstellung ist nach dem mechanischen Öffnen über das Schloss wirksam. Für eine über den Schlüssel mit Fernbedienung wirksame Einstellung, siehe 2.1 Key Memory - Zentralverriegelung.
    Selektive Zentralverriegelung o aktiv
    o nicht aktiv
    Beim ersten Entriegeln des Fahrzeugs wird nur die Fahrertür entriegelt. Erst durch ein zweites Entriegeln wird das gesamte Fahrzeug entriegelt. Diese Funktion gilt nur für mechanisches Entriegeln über das Schloss. Für eine über den Schlüssel mit Fernbedienung wirksame Einstellung, siehe 2.1 Key Memory - Zentralverriegelung.



    1.3 CAR MEMORY
    - Fensterheber / Schiebe-/Hebedach
    Funktionen Bedeutung
    Tippfunktion Schiebe-/Hebedach schließen o aktiv
    o nicht aktiv
    Das Schiebe-/Hebedach kann durch Drücken der Taste nach vorne geschlossen werden. Die Mautfunktion wird genutzt.
    Tippfunktion Schiebe-/Hebedach öffnen o aktiv
    o nicht aktiv
    Das Schiebe-/Hebedach kann durch Drücken der Taste nach hinten geöffnet werden. Die Mautfunktion wird
    genutzt.
    Tippfunktion Schiebe-/Hebedach heben o aktiv
    o nicht aktiv
    Das Schiebe-/Hebedach kann durch Drücken der Taste nach oben angehoben werden. Die Mautfunktion wird genutzt.



    1.4 CAR MEMORY
    - Beleuchtung
    Funktionen Bedeutung
    Außenbeleuchtung Heimleuchten o aktiv
    o nicht aktiv
    Bei Klemme R "aus" wird durch Betätigen der Lichthupe das Fahrlicht für die ausgewählte Zeitspanne eingeschaltet. Folgende Einstellungen sind möglich: Nicht aktiv, 40s,



    1.5 CAR MEMORY
    - Scheibenwischer
    Funktionen Bedeutung
    Rückschaltung im Stand o aktiv
    o nicht aktiv
    Bei stehendem Fahrzeug wird von Stufe 1 auf Intervallbetrieb bzw. von Stufe 2 auf Stufe 1 umgeschaltet.
    Regen-Licht-Sensor o empfindlich
    o weniger empfindlich
    Das Ansprechen des Regen-Licht-Sensors kann empfindlich oder weniger empfindlich eingestellt werden.



    1.9 CAR MEMORY
    - Sitz-/Spiegelmemory
    Funktionen Bedeutung
    Spiegelmemory Bordsteinautomatik o aktiv
    o nicht aktiv
    Die Positionierung des Beifahrerspiegels bei Bordsteinautomatik kann schlüsselspezifisch gespeichert werden. Bei Einstellung "aktiv" und Spiegelverstellschalter auf Stellung "Beifahrerspiegel" wird der Beifahrerspiegel beim Einlegen des Rückwärtsgangs auf die für den Schlüssel gespeicherte Position verstellt. Bei Einstellung "aktiv" und Spiegelverstellschalter auf Stellung "Fahrerspiegel" ist die Bordsteinautomatik deaktiviert. Bei Einstellung "nicht aktiv" und Spiegelverstellschalter auf Stellung "Fahrerspiegel" wird der Beifahrerspiegel beim Einlegen des Rückwärtsgangs auf die maximale untere Position verstellt. Bei Einstellung "nicht aktiv" und Spiegelverstellschalter auf Stellung "Beifahrerspiegel" ist die Bordsteinautomatik deaktiviert.



    1.12 CAR MEMORY
    - Park Distance Control
    Funktionen Bedeutung
    Lautstärke hinten o Stufe 1 (leise)
    o Stufe 2
    o Stufe 3
    o Stufe 4
    o Stufe 5
    o Stufe 6 (laut)
    Die Lautstärke des akustischen Signals kann verändert werden.
    Lautstärke in Stufe 1: leise
    Lautstärke in Stufe 6: laut
    Einschaltmeldung hinten o aktiv
    o nicht aktiv
    Akustische Einschaltmeldung beim Einlegen des Rückwärtsgangs (PDC-Aktivierung).



    2.1 KEY MEMORY
    - Zentralverriegelung
    Funktionen Bedeutung
    Automatisches Verriegeln nach Anfahren o aktiv
    o nicht aktiv
    Das Fahrzeug wird beim Anfahren automatisch verriegelt. Es kann von innen jederzeit wieder geöffnet werden. Diese Funktion ist nach dem Öffnen über die Fernbedienung wirksam. Für eine über das Schloss wirksame Einstellung, siehe 1.2 Car Memory - Zentralverriegelung.
    Selektive Zentralverriegelung o aktiv
    o nicht aktiv
    Beim ersten Entriegeln über die Taste am Schlüssel wird nur die Fahrertür entriegelt. Erst durch wiederholtes Betätigen der Taste wird das gesamte Fahrzeug entriegelt. Diese Funktion gilt nur für das Entriegeln über die Fernbedienung. Für eine über das Schloss wirksame Einstellung, siehe 1.2 Car Memory - Zentralverriegelung.



    Diese Funktionen können vom Händler oder einem Codierer entweder aktiviert oder deaktiviert werden.


    Keine Gewähr auf vollständigkeit


    Sascha

    Du willst rhythmische Bewegungen? Ganz eng beieinander?

    Auf Körperkontakt? Von links nach rechts?Von vorne bis hinten? Rein und wieder raus???

    Dann nimm den Bus!!!

    • Gäste Informationen
    Hallo Besucher,

    gefällt dir der Thread und du möchtest etwas zu diesem Thema beitragen!

    Dann bist du ganz herzlich eingeladen, dich hier kostenlos anzumelden,
    um dich mit den anderen Forumsmitgliedern austauschen zukönnen

    Hast du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich,
    nach der Freischaltung kannst du das Forum uneingeschränkt nutzen.

    Das R53-Forum Team