Beiträge von Churchner

    Hatte erst kürzlich nen Fall der auch so war. Hier spielten allerdings 2 Ursachen zu dem schwammigen Pedal. 1. es war etwas Luft noch im System , was erst rausging nachdem ich das Auto vorne hochgebockt hatte . ( War ein Octavia / Bremsleitung an der Spritzwand liegt höher als der Ausgleichsbehälter ) aber der andere Part waren neue ATE Ceramic Beläge auf optisch Top gebrauchten Bremsscheiben. Die sollten nochmal gehen , dachte der Besitzer. Ich war mal vor ca 6 Jahren wegen einer Zertifizierung in Frankfurt im Continental/ Ate Werk für ne 3 Tages Schulung. Ergebnis und Aussage war Ceramic nur mit neuen Scheiben ersetzen. Also neue Scheiben mit nochmals neuen Belägen verbaut und der Spuck hatte ein Ende. Was dennoch manchmal vorkommt ist das wenn Nicht genug Bremsflüssigkeit im Gerät ist Luft mit Reingepumpt wird . Aber das schließen wir mal aus .

    Das mit dem Außendurchmesser war mir klar .406,40 mm Haar genau. Ne Top dann Kauf ich Sie jetzt . hat zu den Belägen jemand ne Erfahrung?

    Moin ,mal zweiBlöde Fragen .... kann ich von der Serienbremse auf Jcw 1 Kolben umbauen und meine 16 Zoll OE Felgen noch weiterhin nutzen ? Die jcw hat 294 mm . 16 Zoll wären ja 406mm . Die 2. Frage wäre was für Beläge Ferrodo Ds oder Pagid ? Hat da jemand Erfahrung?

    Guter Beitrag. Doch kw geht doch auch überholen oder nicht ? Im Volvo 850r hatte ich auch ein Öhlins drinnen . Der hatte 300000km drauf und fuhr wie neu vom Fahrwerk her. Der Vorbesitzer hatte es bei ca 120000km eingebaut. Wusste damals ( jung und unerfahren) gar nicht was das genau war. Hatte immer nur 1.er Gtis mit Koni gelb ?. Wie viele Jahre Garantie geben die ? Gruß Christopher

    Bei Mahle wirst Du nichts verkehrt machen (Welthersteller) . Hatte schon Engineteam von EBay für 55€ verbaut ohne Probleme . Wichtig ist erst alles zu messen . Mein grauer braucht auch etwas Öl / ca 0,5 l alle 5-6tkm. Hatte neulich nen normalen Cooper bei mir Zuhause. Der ballerte fast 1,5 l auf 1tkm durch . Da wenig Geld da war hab ich Kompression gemessen , Endoskop rein-gehalten und den Kolben mit Toralin 2 mal eingesprüht . Mein russischer Kumpel hat mir noch so ne Flüssigkeit aus seiner Heimat gegeben (ernsthaft aus ner Apotheke!) auch noch mal draufgekippt durchdrehen lassen und gespült mit Protec . Danach kam die Ölwanne ab und frisches billig Öl mit Filter rein . Nach 15 Minuten im Leerlauf nochmal billiges Öl raus gutes rein und schon waren es nur noch knapp 0,3-0,4 l auf 1000km . Bei dem letzten wo ich die Kolben draußen hatte war auch Verkokung der Grund. Öfters Öl wechseln würde wohl echt was bringen . Na ja war halt ein Versuch mit dem Kolben reinigen mit ner kleinen Besserung Bei manchen modernen Motoren hilft es manchmal Wunder . Hat sonst jemand Erfahrungen damit ? Gruß