Hallo, Besucher der Thread wurde 6,6k aufgerufen und enthält 62 Antworten

letzter Beitrag von Wissi am

Bypassklappe oder auch BPBV

  • Servus!


    Hier dürfen wir jetzt nicht die BPBV vergessen!




    Grund der Entwicklung der BPBV war die Erkenntnis, dass der MINI nie

    den Ladedruck halten konnte und er somit nicht die volle Leistung erbringen konnte,


    Ich habe noch zu MiniManiac (2005) Zeiten mit einer Optimierung der Bypassklappe begonnen

    indem ich die Klappe selbst so optimiert habe, dass der Spalt (bis zu 2,5mm) wie sie von MINI ausgeliefert wird

    im Bereich von 0.7-1.0mm liegt.


    1.jpg      pasted-from-clipboard.png


    Die Klappe komplett zu schließen hat den Effekt, dass der MINI nicht mehr läuft

    und es auch passieren kann, dass die Klappe verklemmt.


    Da ich im Bekanntenkreis einen Federhersteller habe, wurde anhand der Daten der originalen Feder

    Mustert erstellt.


    Diese wurden dann in unseren MINIs verbaut und getestet.

    Das Ergebnis war ernüchternd und die MINIs waren teilweise nicht mehr zu fahren,

    da wir die Federn viel zu stark ausgelegt hatten.


    Somit haben wir dieses Projekt wieder auf Eis gelegt.

    Einzig die Optimierung der Bypassklappe haben wir bei Umbauten beibehalten.


    2011 kam dieses Thema bei Gesprächen mit Peter wieder auf, da er bei Testfahrten

    mit seinem Roten Baron komische Messwerte erhalten hatte und es zunehmend zu Probleme

    mit gebrochenen Federn gekommen ist.

    Hier wollten wir dem auf den Grund gehen.


    Federbruch_smal.jpg



    Hier hatten wir zu 1.mal schwarz auf weiß, dass der MINI irgendwo Ladedruck/Leistung verliert.


    BPBV-Diagramm.jpg

    Skizze zur Veranschaulichung


    Durch die Erfahrung und dem Know-How von Peter haben wir uns also nochmals

    daran gemacht die Bypassklappe zu optimieren.


    Es wurden mehrere Versionen von Federn erstellt (Länge, Drahtstärke, Windungen, Material)

    die wir dann auf der Straße und auf der Rennstrecke getestet haben.


    Bis wir dann zu einem für uns perfekten Ergebnis gekommen sind.


    Geplant war hier eigentlich nur eine Feder zu verwenden aber nach der

    Auswertung der Messergebnisse sowie der Rückmeldung unserer Testfahrer

    vom Serien S bis GP und dem Roten Baron haben wir erkannt, hier benötigen wir 2 Federn

    für verschiedene Leistungsstufen BPBV1 bis 200PS und die BPBV2 >200PS.



    Da es wie immer in der MINI Community Neider und Besserwisser gibt,

    wurde die BPBV entsprechend verteufelt und die Entwickler als inkompetent dargestellt.


    [Blockierte Grafik: http://prioritaetsnachweis.de/b_2.php/?d=1b59396c17b8092136b9f91f52474c7e]


    Zumal hier eine Bypassklappe von einem Mitbewerber, der die Serienfeder durch das unterlegen

    von 2 Kupferunterlegscheiben der Serienfeder eine Vorspannung gibt.

    Das Thema mit dem Federstahl bez. Reflaxion und der gebrochenen Federn wurde hier nicht

    weiter betrachtet.


    Sicherlich ist die BPBV etwas teurer wie die GTBV aber hier sollte auch der Inhalt entscheiden.


    Im Anhang stelle ich für weitere Informationen unser Lastenheft, was ich zu diesem Projekt erstellt haben, ein.



    LAH-BPBV_21.10.17.pdf



    Sollten sich zur BPBV noch Fragen ergeben, so werde ich diese gerne hier in diesem Bereich beantworten.



    Sascha


    Nachtrag:


    Bei Interresse an einer BPBV, schickt mir bitte einfach eine Konversation oder Email

    an info@affective-insanity.eu mit eurer Lieferadresse, Email und welche Version Ihr gerne hättet.


    Solltet Ihr euch nicht sicher sein, schreibt mir eure Leistung und ich mache es passend.


    Ich werde euch dann ein unverbindliches Angebot via Email zukommen lassen.

    Dort findet Ihr dann alles weitere.

    Das Schienbein ist das Körperteil, mit dem man auch im Dunkeln Möbel findet.

  • Hallo Sascha


    Meine Frau fährt in ihrem S das Bybassventil von dir seit Ende November 2016.

    Schon nach der erste Testfahrt nach dem Tausch war der Effekt verblüffend und im direkten Vergleich mit meinem S, na ich formuliere es einmal so, mein kleiner ist wirklich nur ein kleiner, der zieht keinen Hering vom Teller


    Man spürt den Anzug besser und auch den leistungsdurchsatz übers gesamte Drehzahlband.


    Last euch nichts einreden, es war ne gute Idee und das Resultat spricht für euch.

    Konkurrenz belebt das Geschäft und fördert den Fortschritt, hier überleben nur die, welche bissig und zielorientiert sind und Tiefschläge schlucken können.


    Ohne Fleiss kein Preis, die Hausaufgaben habt ihr gemacht.


    Top Leistung

  • Kann die BPBV2 ebenfalls nur jedem empfehlen! Zwar ist der Einbau, wenn mans noch nicht gemacht hat, bisserl ne Fummelei, es lohnt sich aber auf jeden Fall!

    Die Gasannahme ist deutlich besser, die Leistungsentwicklung konstanter und Gangwechsel gehen irgendwie weniger ruppig von statten :thumbsup:

  • Etwas fummelarbeit ist gut, bei meinem glück ist mir zweimal an dem Rohr der Halter gebrochen unten am Kompressor wo die 10er Schraube angeschraubt ist. Seit dem schraub ich die Schraube weg.

    • Gäste Informationen
    Hallo Besucher,

    gefällt dir der Thread und du möchtest etwas zu diesem Thema beitragen!

    Dann bist du ganz herzlich eingeladen, dich hier kostenlos anzumelden,
    um dich mit den anderen Forumsmitgliedern austauschen zukönnen

    Hast du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich,
    nach der Freischaltung kannst du das Forum uneingeschränkt nutzen.

    Das R53-Forum Team

  • Dieses Thema enthält 58 weitere Beiträge die nur für registrierte Benutzer sichtbar sind, bitte registriere dich oder melde dich an um diese lesen zu können.